Gefüllte Paprika, Tomaten, Krautwickel

 

 

Wie man sieht, sind nicht nur rote und grüne Paprika mit Hackfleisch gefüllt, sondern auch noch kleine Zucchinis und Tomaten  - und außerdem gibt es zarte ‘Krautwickel’. Des weiteren ist alles schön mit Käse überbacken. Wirklich delikat, was Barbara da auf den Tisch bringt!

P1040820-Krautwickel, gefüllte Paprika, Tomaten, Succhini - dazu Reis und Krautsalat-560

 

 

P1030447-Krautwickel-Nah-560

 

 

P1030443-Krautwickel-ganzer Tisch-560

 

 

 

Noch ein genauerer Blick auf das weiße Emaille-Backblech auf der Warmhalteplatte bevor serviert wird:

 

 

 

 

 

Hier steht der wunderbare Krautsalat zusammen mit ein paar gefüllten Oliven:

 

P1030451-Krautwickel-Krautsalat-560

 

 

 

 

 

Als Weine hätten wir links einen französischen Rotwein und rechts einen ‘Grünen Veltliner’ aus Österreich.

 

P1030444-Krautwickel-mit Wein-560

 

 

 

 

Rezept (für 3 Personen)

Gefüllte Tomaten, Paprika, kleine Zucchini, kleine Kohlrouladen bzw. kleine Krautwickel

1. Gemüse vorbereiten:

6 Tomaten

Grünen Ansatz kegelförmig ausschneiden. Das Innere mit einem Teelöffel aushöhlen und in einer Schüssel auffangen. (Vgl. Foto “Blick in die Küche”).

2 kleine oder 1 größere Zucchini

Zucchini längs halbieren und das weiche Innere mit einem Teelöffel aushöhlen. Größere Zucchinihälften noch einmal quer halbieren. (Vgl. Foto “Blick in die Küche”).

1-2 rote Paprika

2-3 hellgrüne Paprika (ungarische oder türkische)

Paprika halbieren, Kerne entfernen und weiße Trennwände vorsichtig herausschneiden. (Vgl. Foto “Blick in die Küche”).

 

 

 

 

 

 

 

 

Weißkohl

Man verwendet die äußeren Blätter von einem größeren Kohlkopf.

Zunächst den Strunk kegelförmig ausschneiden.  (Vgl. Foto “Blick in die Küche”).  Dann die Blätter einzeln vom Kohlkopf lösen. Man braucht etwas Geduld – und es ist eine leicht fizzelige Angelegenheit, denn manchmal reißen die Blätter dabei etwas ein, was allerdings nicht besonders schlimm ist. (Vgl. Foto “Blick in die Küche”).

Die äußeren beiden Deckblätter werden nicht verwendet. Man kann aber das Losmachen damit üben.

 

Jedes Kohlblatt hat eine verdickte Mittelnaht. Dieser dicke Scheitel wird flach geschnitten d.h. oben abgekappt. (Vgl. Foto „Blick in die Küche“).

 

Anschließend werden die Kohlblätter ‘blanchiert’, also in einem großen Topf mit kochendem Salzwasser ca. 1 Min. gekocht, damit sie nicht mehr so steif sind. Dann in einem Sieb abtropfen lassen.

Das vorher aufbewahrte Tomaten-Innere

1 Zwiebel

Salz, Pfeffer

Klein schneiden                                              

Klein würfeln.

Drüber streuen.

 

Alles vermischen und auf ein (z.B. mit Olivenöl) eingeöltes  Backblech verteilen.

Zum Schluß alle einzelnen vorbereiteten Gemüseteile mit je 1 kleinen Prise Salz und Pfeffer würzen

2. Hackfleischfüllung

700 g Hackfleisch (½ Schwein ½ Rind)

1 rohes Ei

1 gehäufter EL Semmelnbröseln

1 Teel. Senf

1 gestr. EL Paprikapulver (edelsüß)

2 Zwiebeln, fein gewürfelt

Salz, Pfeffer

 

Alles mit der Hand verkneten und das vorbereitete Gemüse damit füllen.

Kohlblätter mit der Füllung aufrollen (vgl. Fotos “Blick in die Küche”).

 

Das gefüllte Gemüse auf des vorbereitete Backblech legen

Ca. 3 Pfötchen ital. Kräuter

100 g geriebenen Gouda

Das gefüllte Gemüse auf dem Backblech damit bestreuen.

3. Abschluß

Backofen 200° (vorgeheizt)

Eine gute Stunde in den Backofen (untere Schiene)

1 Becher Sahne

Anschließend zwischen die verschiedenen gefüllten Gemüse gießen

Beilagen:

Krautsalat

Bietet sich an, denn man kann den übrigen inneren Kohlkopf dazu verwenden.

Reis

Uncle Ben’s for me und Thai-Klebereis for you

 

 

 

 

 

Wer sich das Rezept gerne ausdrucken will, findet hier die entsprechende PDF-Datei:

Rezept-Krautwickel

 

 

 

Blick in die Küche:

 

Barbara würzt gerade die einzelnen Paprikaschoten je mit einer kleinen Prise Salz. (‘Prise’ ist einmal in’s Töpfchen [siehe links oben im Foto] reingegriffen mit 3 Fingern). In der Silberschüssel im Hintergrund ist das Hackfleisch mit Eigelb und Zwiebeln obendrauf.

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie man sieht, ist der Strunk vom Weißkohl hier kegelförmig ausgeschnitten:

Abkappen der Mittelnaht mit einem scharfen Messer

 

 

 

 

 

Aushöhlen der Tomaten

 

 

 

 

 

Aushöhlen der Zucchini:

 

 

 

 

 

Herstellung der kleinen saftigen Krautwickel (auf der schnittfesten Plastik-Arbeitsplatte):

So, jetzt ist das Fleischröllchen gleich eingewickelt im Weißkrautblatt:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

[Home] [alphabetischer  INDEX] [Küchen-SPECIALS] [Fleischgerichte  >>>] [Fischgerichte >>>] [Italo-Gerichte >>>] [Spezialitäten >>>] [Suppen >>>] [Salatbeilagen >>>] [Gemüse & Beilagen >>>] [Nachtische >>>] [Kuchen + Torten >>>] [Weihnachtsgebäck >>>] [Spezial-Getränke >>>] [Links-Kabinett]